Allg. Infos + BücherÖffentliche FührungenGruppen-Programme
Öffentliche Führungen für Jedermann

1. Eigene Programme (Kulturkreis Landesgeschichte) - Anmeldung bei MEDEK Stadtführungen
2. Programme für den i-Punkt - Anmeldung bei Stuttgart Tourist
3. Führungen für den Verschönerungsverein Stuttgart e. V. - keine Anmeldung
4. Führungen für Volkshochschulen und Bildungsstätten - Anmeldung dort
  
____________________________________________________________________________________________
  
1. Kulturkreis Landesgeschichte (offene Teilnahme für Jedermann)
 
Anmeldung:
E-Mail: medek@gmx.de
Telefon: 0172-7108819 (Nur SO 16-18 Uhr, sonst AB)
  
Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant
 
_________________________________________________________________________________
  
2. i-Punkt Touristik-Information

Anmeldung: i-Punkt Touristik-Information der Stuttgart Marketing GmbH, Königstraße 1 A, 70173 Stuttgart, Telefon 0711-2228-240

Historischer Rundgang "Fürstlich oder Bürgerlich":
Im Moment noch nicht datiert (Bürgerlich), Im Moment noch nicht datiert (Fürstlich)

UNESCO-Welterbe und Modernes Bauen der 1920/30er Jahre
Weissenhofsiedlung, Viergiebelweg und Kochenhofsiedlung - Termine 2023 noch nicht bekannt

Stuttgart im Wandel
Neue Architekturen und Stadtgestaltungen im Zentrum - Termine 2023 noch nicht bekannt
  
Mordgeschichten am Schicksalsbrunnen        Historischer Rundgang auf zwei Routen

Bei der fürstlichen Route durch den Schlossgarten und um die beiden Schlösser erhält man einen unterhaltsamen Einblick, wie der württembergische Adel gelebt und geliebt hat und was sonst noch alles in der Stadtgeschichte passiert ist.

Die bürgerliche Route befasst sich mit dem Alltag der Bürger in der Stadtgeschichte und der stadtbaugeschichtlichen Entwicklung. Dazu gehört natürlich auch ein Spaziergang durch die Hinterhöfe des Bohnenviertels und zum Hans-im-Glück-Brunnen.
Württembergische Landesbibliothek ErweiterungsbauStuttgart im Wandel - neue Architekturen und Stadtgestaltung

Stuttgart verändert sein Gesicht im Zentrum. An Stelle oft trister Nachkriegsbauten treten neue ambitionierte Architekturen und der öffentliche Raum wird mehr und mehr zum attraktiven Flanierbereich. Wir sehen und hören über den Umbau der Oper, den Boulevard an der B14, die neue Landesbibliothek, das Bürger- und Medienzentrum des Landtags, das Dorotheenquartier, die Marktplatzsanierung, Neugestaltungen um den Pierre-Pflimlin-Platz, das Vier-Giebel-Haus und den Umbau der Torstraße und schließlich den Neubau um die Calwer Passage.
  
Weissenhofsiedlung vor den Häusern von J.J.P. OudUNESCO-Welterbe und Modernes Bauen der 1920/30er Jahre

Weissenhofsiedlung, Viergiebelweg und Kochenhofsiedlung:

Seit 2016 sind die beiden Häuser von Le Corbusier als Teil eines länderübergreifenden Welterbes seiner Architektur in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen. Unser Rundgang erläutert seine Gedanken und Regeln für modernes Bauen und die Wirkungen auf die anderen Architekten, die 1927 in der Weissenhofsiedlung die Werkbund-Ausstellung gebaut haben. Über die Siedlung am Viergiebelweg, quasi ein örtliches Vorläufermodell des Architekten Richard Döcker spazieren wir zur Kochenhofsiedlung, wo 1933 ein traditionelles Gegenmodell zur Weissenhofsiedlung entstand.
 
_____________________________________________________________________________________________
 
3. FÜHRUNGEN FÜR DEN VERSCHÖNERUNGSVEREIN STUTTGART E. V.
 
40 Jahre Stuttgarter Rössleweg - Eine Runde um die Stadt in 11 "kurzen" Etappen
 
Im Jahr 1982 hat der Stuttgarter Verschönerungsverein e. V. den Stuttgarter Rundwanderweg "Rössleweg" fertig gestellt.
Er führt auf etwa 54 km Gesamtlänge durch die schönsten Bereiche um die Stadt.

Als stellvertretender Vorsitzender des Verschönerungsvereins ist es mir eine Ehre, die Teilnehmer jeweils Freitags am Spätnach-mittag ein Stück auf dem berühmten Weg zu begleiten und unterhaltsam und informativ alles Wissenswerte entlang der Strecke zu berichten.

Die 11 Etappen - 5 im Jahr 2022 und 6 im Jahr 2023 - sind jeweils etwa 5 km lang und mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Für Vereinsmitglieder ist die Führung kostenlos - Nichtmitglieder geben eine angemessene Spende für die gemeinnützigen Vorhaben des Vereins.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich
Nicht-Vereinsmitglieder bezahlen zu Beginn eine Spende für unsere Vereinszwecke i. H. v. 10 Euro
 
Im Jahr 2023 erkunden wir die Stadt auf folgenden Etappen:
 
Freitag, 21. April, 15:30 Uhr, Treff Haltestelle Landauer Straße (U6), Wanderung bis Zuffenhausen (ca. 4,5 km)
 
Freitag, 26. Mai, 15:30 Uhr, Treff U-Haltestelle Hohensteinstraße (U15, U7), Wanderung bis Münster (ca. 5 km)
 
Freitag, 23. Juni, 15:30 Uhr, Treff U-Haltestelle Wagrainäcker (U12, U14), Wanderung bis Bad Cannstatt (ca. 5,5 km)
 
Freitag, 28. Juli, 15:30 Uhr, Treff U-Haltestelle Antwerpener Straße (U1), Wanderung bis Untertürkheim (ca. 5 km)
 
Freitag, 15. September, 15:30 Uhr, Treff Bushaltestelle Rotenberg (Bus 61), Wanderung bis Hedelfingen (ca. 5 km)
 
Freitag, 13. Oktober, 15:30 Uhr, Treff U-Haltestelle Hedelfingen (U9), Wanderung bis Geroksruhe (ca. 6,5 km)
 
_____________________________________________________________________________________________
  
4. FÜHRUNGEN FÜR VOLKSHOCHSCHULEN DER REGION STUTTGART

_____________________________________________________________________
 
_____________________________________________________________________